Ardha Ustrasana (halbe Kamelstellung)

Diese Übung verbessert die Beweglichkeit der Wirbelsäule und stärkt die Atmungsorgane.

halbeskamel.jpgTechnik: Knien Sie sich hin. Die Oberschenkel bleiben senkrecht zum Boden. Legen Sie den Kopf in den Nacken und strecken Sie die Arme ein wenig nach hinten. Beugen Sie nun den Oberkörper von der Taille aus mit dem Einatmen nach hinten und umfassen Sie die Knöchel mit den Händen. Dehnen Sie nun den Brustkorb so weit wie möglich nach oben. Knie und Knöchel sollten dabei auf dem Boden bleiben (s. Abb. 1).

Atmen Sie normal und bleiben Sie 20 bis 30 Sekunden in dieser Stellung. Heben Sie zuerst den Kopf, dann den Oberkörper und gehen Sie mit dem Ausatmen wieder zurück in den Fersensitz. Beugen Sie sich nach vorne und legen Sie den Kopf auf die Arme oder die Fäuste, entspannen Sie sich ein wenig und gehen Sie dann in die Ausgangsstellung zurück. Üben Sie drei Runden und entspannen Sie sich danach in savasana (s. Beschreibung).

Einfache Variation: Knien Sie sich hin. Nehmen Sie die Arme nach hinten und legen sie die Hände ober halb des Gesäß, beugen Sie den nach hinten und dehnen Sie sich mit in den Hüften eingestützten Händen nach hinten.


Konzentration: Konzentrieren Sie sich während der Übung besonders auf den Nacken, den Hals und das Kreuz. Vergegenwärtigen Sie sich in der nachfolgenden Entspannung die unten genannten Wirkungen dieser Übung.


Wirkung: Da die Nervenfasern besonders angeregt werden, bleiben die Muskeln im Bereich des Rückens und der Wirbelsäule bis ins hohe Alter kräftig. Die Beweglichkeit der Wirbelsäule wird gefördert. Daneben dehnt dieses Asana den Brustkorb und erweitert dadurch die Lungenkapazität. Lungen, Nieren, Nebennieren und Thymusdrüse bleiben gesund und aktiv. Außerdem hilft Ardha Ustrasana bei Verstopfung und entfernt überschüssigen Fettansatz an Bauch und Taille. Es ist eine sehr gute Übung für die Nebenschilddrüsen, welche durch Absonderung eines Hormons (Parathormon) für die Erhöhung des Kalziumspiegels im Blut verantwortlich sind.

Ardha bedeutet ›halb‹, und ustra bedeutet ›Kamel‹. Da dieses Asana an ein Kamel erinnert, nennt man es Ardha Ustrasana.




Diese Übung ist aus dem Buch Yogamrita von Yogi Dhirananda und kann in unserem Yoga-Zentrum erworben werden.

Business-Yoga

Dem Burnout keine Chance geben – Stressbewältigung und Entpannung für Berufstätige

Yogalehrer-Ausbildung

Modulares Konzept mit 2-jähriger Yoga-Ausbildung